Christians Webseite        << zurück        vor >>

Achtung!

Die Bremsen sind lebenswichtig! Wer auch nur leise Zweifel an seinem eigenen Können hat sollte NICHT selbst daran herumschrauben. Dies ist absolut die falsche Stelle um die ersten Bastelversuche zu machen.

Wer es trotzdem tut sollte sich mindestens kompetente und erfahrene Helfer dazuholen. Und vorher alle verfügbaren Anleitungen studieren.

Bremsbeläge ersetzen

Die Bremsbeläge sind ein klassisches Verschleissteil. Je nach Fahrstil können sie bereits nach wenigen Tausend Kilometern abgenutzt sein. Wo es Ersatz gibt ist hier beschrieben.

Bremse

Vorderer und hinterer Bremssattel der MZ sind fast identisch, aber spiegelbildlich aufgebaut. Deshalb ist auch jeweils einer der Beläge spiegelbildlich und passt nur an das entsprechende Rad.

Zum Ausbau der Beläge muss man zuerst die Verschlusskappen(8) entfernen. Am Vorderrad sind diese nicht vorhanden.
Bremse Bremse
Darunter befinden sich sich Haltebolzen für die Bremsbeläge (Inbus). Diese sollte man jetzt etwas lockern solange der Bremssattel noch montiert ist. Danach die Halteschrauben für die Adapterplatte abschrauben. Den Bremssattel komplett abheben.
Nun die beiden Haltebolzen komplett herausgedreht. Dies ist etwas schwergängig weil der Spannbügel die Beläge herunter drückt. Nicht weiter schlimm.

Der Einbau der neuen Beläge verläuft umgekehrt. Die Kolben bei Bedarf mit einer Schraubzwinge vorsichtig hineindrücken. Achtung! Möglicherweise läuft dabei Bremsflüssigkeit aus dem Flüssigkeitsbehälter!

Auf den Spannbügel (13) muss noch geachtet werden. Er wird in der Bremszange aufgeklipst und hat die Aufgabe die Beläge unter (leichter) Spannung zu halten. Beim Durchstecken der Haltebolzen muss man die Beläge etwas gegen diesen Bügel drücken damit die Bolzen durchrutschen.
Bremse
Den Bügel kann man in 2 Positionen aufklipsen, aber nur eine ist richtig. Er hat 2 kleine Blechwinkel die den nicht-verschiebbaren Bremsbelag fixieren, das ist der mit dem grossen "Haken" am Ende. Am besten beim Ausbau die genaue Einbaulage merken.

Bremse klemmt

Das passiert bei der MZ leider relativ leicht. Durch Dreck und Rost klemmen die Druckkolben in der Bremszange und gehen nicht mehr zurück. Dadurch liegen die Beläge dauernd auf der Scheibe und nutzen sich in Rekordzeit ab, die Bremsscheibe wird extrem heiss.

Man kann versuchen durch vorsichtiges Polieren der Druckkolben den Effekt zu mildern. Dies hilft aber nur sehr bedingt und kurzfristig. Zudem ist häufig auch der Chrom-Belag des Druckkolbens beschädigt und das Eisen darunter beginnt zu rosten. Hier zwei Bilder die zeigen was dort passiert:
Bremse Bremse

Der beste Weg ist einen kompletten, neuen Dichtsatz einzubauen. Er besteht aus 4 Dichtringen und 2 Druckkolben und kostet keine 30€. Danach ist die Bremse wieder neuwertig und hält wieder viele Jahre.
Bremse
Zum Austausch muss der komplette Bremssattel abgebaut werden, am besten auch die Bremsleitung. Vorher aber unbedingt die Druckkolben durch Betätigen des Bremshebels so weit wie möglich herausdrücken.

Die Nuten der Dichtringe müssen gründlich aber vorsichtig gereinigt werden.
Bremse
Die Dichtungen müssen sehr vorsichtig behandelt werden. Am besten keine scharfen oder spitzen Werkzeuge benutzen. Besonders der kleine, obere Dichtring ist schwierig einzubauen.
Vor dem Einsetzen des Druckkolbens alles mit einem Tropfen Bremsflüssigkeit benetzen. Wenn alles korrekt sitzt muss sich der Kolben leicht mit den Fingern bewegen lassen.
Entlüften nicht vergessen!