Christians Webseite        << zurück        vor >>

Radio und Aux-In

Das Corsa-Radio ist ab Werk ein CD30MP3. Funktioniert ganz gut, ist aber natürlich mittlerweile aufgrund des Alters meilenweit zurück. SD-Karten und Bluetooth sind nicht enthalten.
Corsa
Als Diebstahlsicherung ist es mit dem Anzeigedisplay (und mit den Instrumenten?) "verheiratet". Der sog. "Security-Code" ist überall einprogrammiert. Er steht im "Car-Pass", einem kleinen Kärtchen dass dem Handbuch beiliegt.
Corsa
Wichtig wird das Kärtchen u.a. wenn man das Radio austauschen möchte. Ersatz bekommt man beim Opel-Händler, oder, mit viel Trickserei, durch Auslesen des Eeproms im Radio.

In meinem Radio wollte ich ein Aux-In (plus Bluetooth-Modul) nachrüsten um Musik vom Handy zu hören. Leider geht das nicht in allen Varianten des Radios, nur in denen die explizit die notwendigen Pins am Stecker bereitstellen. Ein internes Anzapfen ist unmöglich weil alle Audiosignale intern digital verteilt werden.
Corsa
Ich habe mir deshalb ein passendes, gebrauchtes mit Aux-In besorgt.
Bin aber trotzdem gescheitert weil ein "verheiraten" mit keiner OP-COM Version möglich war. Grosser Mist, das BT-Modul war schon komplett verdrahtet, sogar ein Mikrofon für Freisprechen hatte ich bereits eingebaut :/

Plan B ist ein FM-Bluetooth Transmitter. Funktioniert ganz okay, aber nicht perfekt.
Plan C wäre ein Fremd-Nachrüst-Radio. Vermutlich die beste Methode, hat aber wegen des Bus-Systems auch ihre Tücken.

Zum Spielen am Bastelplatz kann man übrigens die OP-COM Box mit dem MS-CAN am Opel-Radio direkt verbinden.

Radio Security Code

Da der Vorbesitzer den Car-Pass verbummelt hatte habe ich versucht den Security Code aus dem Radio zu extrahieren. Das EEPROM mit allen Daten sitzt auf der Hauptplatine.
Corsa
Auslöten und auf eine kleine Hilfsplatine setzen. Das Interface ist super simpel und stammt von der "Pony-Prog" Webseite.
Corsa
Im Eeprom-Dump stecken auch diverse andere Daten die man auch per OP-COM angezeigt bekommt. Das meiste ist allerdings Bit-verwürfelt. Meine Hoffnung war mit Hilfe der bereits bekannten Daten die Kodierung zu entschlüsseln.
Trotz tagelanger Versuche hatte ich keinen Erfolg. Auch das Durchkämmen aller Foren und Threads brachte keinen hilfreichen Hinweis. Das Radio gibt es in mehreren Varianten. Optisch identisch, aber mit unterschiedlichem inneren Aufbau und unterschiedlichen Eeproms und Kodierungen. Und nichts passte auf meine Version :/

Die Lösung was das TID (das "Display" des Radios).
Corsa

Auch dort drin sitzt ein Eeprom dass man einfach auslesen kann.
Corsa

In einem russischen Forum fand ich zufällig dieses Bild mit dem entscheidenden Hinweis auf den Speicherplatz des Security-Codes :))
Corsa
Offensichtlich stammt das TID von einem anderen Hersteller als das Radio. Und der hat die Sache mit der Kodierung einfacher glösst.

Fazit

Falls man nicht, wie ich, ein pathologischer Bastler ist sollte man die Finger von dem alten Radio-Zeugs lassen. Aktuelle Doppel-DIN Radios mit Touch-Screen können viel mehr als man sich wünscht. Die paar Fallstricke wegen des Bus-Systems lassen sich leicht lösen.