Christians Webseite        << zurück        vor >>

Die Ganganzeige in einer Honda CBR600 PC25

Ein guter und lieber Freund kam zu mir (der mit den vielen Motorrädern) und fragte ob es möglich wäre die Ganganzeige der Fazer in das Cockpit seiner Honda CBR600 PC25 zu transplantieren.
Es wurde eine sehr lange Geschichte ..
Aber es war erfolgreich :)
CBR600

Das Cockpit

Im Cockpit hatte ich die Wasser-Temperaturanzeige als geeigneten Platz für das Display ausgeguckt. Platine und Display fanden darin gut Platz.
CBR600 CBR600
CBR600
Eine Tankanzeige war nicht vorhanden, der Tank hat sowieso keinen Geber dafür. Gut, ein Problem weniger.

Ansonsten gab es im WHB praktisch keine Hinweise mit welchen Signalen und Spannungen die Instrumente im Cockpit arbeiten. Also musste ich alles anhand des Stromlaufplans und durch Ausprobieren herausfinden.

Der Drehzahlmesser

Die erste Überraschung tauchte beim Durchmessen des Drehzahlmessers auf. Er arbeitete nicht wie üblich indem er die Frequenz der anliegenden Signale anzeigt (die vom Kurbelwellensensor). Stattdessen wertet er eine Art PWM mit variabler Frequenz aus die vom Steuergerät kommt. Im zerlegten Drehzahlmesser fand ich denn auch eine simple Schaltung die daraus den Spannungs-Effektivwert bildet. Diese Spannung ist proportional der Drehzahl und wird vom Drehspulinstrument angezeigt.
CBR600 CBR600 CBR600

Um das Signal in die Ganganzeige zu bekommen boten sich 2 Möglichkeiten an:
- Das Gleichspannungs-Signal im Drehzahlmesser anzapfen.
- Das Eingangs-PWM Signal mit dem Mikroprozessor auswerten.

Ich habe mich für letzteres entschieden. Weil, die Gleichspannung nicht so glatt war wie man sich das wünscht. Man hätte noch Filter spendieren und in der Software weitere Funktionen vorsehen müssen um die Signale stabil zu kriegen. Die Funktionen um die PWM auszuwerten waren hingegen weitgehend vorhanden. Und irgendwie gefiel es mir besser die Daten direkt digital zu haben.

Diese Entscheidung war vielleicht doch nicht die beste. Einer Ahnung folgend habe ich direkt am Motorrad die Signale nachgemessen und bemerkt dass sich die Frequenz der PWM mit der Drehzahl verändert. Es hat mich viel Zeit gekostet die Software auf all das anzupassen. Aber am Ende mit Erfolg.

Die Wasser-Temperaturanzeige

Auch hier gab das Handbuch keine nennenswerten Informationen zum verwendeten Sensor. Also habe ich das originale Instrument mit einer Auswahl von Widerständen beschaltet, die angezeigte Temperatur geschätzt und die Kennlinie des Sensors nachgebildet. Die Daten kamen dann in die Software. Man hätte auch den Sensor direkt nachmessen können, ich wollte dem Kollegen aber nicht zumuten auch noch das Mopped dafür zu zerlegen. Letztendlich kommt es auf ein paar Grad zusätzliche Genauigkeit auch nicht an.
CBR600 CBR600

Der Tacho

Der war leider komplett mechanisch :/
Mein erster Reflex war einen zusätzlichen induktiven Sensor am Hinterrad zu benutzen der die gewünschten Signale liefert. Hätte bedeutet zusätzliche Kabel zu ziehen und sich mit der sauberen Befestigung auseinander zu setzten.

Hier kamen mir 2 Dinge zu Hilfe:
- Die Zeit bis zur Fertigstellung spielte keine grosse Rolle.
- Meine angeborene Faulheit möglichst viel im sitzen zu erledigen :) Man soll ja vermeintliche Schwächen zu seinem Vorteil einsetzen.

Ich erinnerte mich daran dass mechanische Tachos nach dem Prinzip der Wirbelstrombremse funktionieren. Es gibt dort drin einen Magneten der sich dreht. Also nimmt man einfach einen Hall-Sensor und detektiert die Signale. Auf diese Weise hatte ich ein digitales Tachosignal ohne zusätzlichen Kabel-Firlefanz zum Hinterrad. Das Cockpit blieb plug-n-play mit Tachowelle.
Den Hall-Sensor konnte ich am PC sitzend bestellen. Der Gang zur Haustür, als der Paket-Bote kam, war akzeptabel ;)

CBR600 CBR600 CBR600
CBR600 CBR600 CBR600

Montage

Die vorhandenen Montagelöcher der Temperaturanzeige wollte ich weiter benutzen. Dummerweise passten sie überhaupt nicht zu den Befestigungspositionen der Ganganzeige. Eine Zwischenplatine machte es möglich. Viel mühselige Schnibbelei und Ausrichten. Aber eine stabile Mechanik ist notwendig damit die Elektronik keinen Schaden durch die permanenten Vibrationen nimmt.

Als Frontblende kam ein Stück weisse Folie zum Einsatz. Einfach aber optisch einwandfrei.
CBR600 CBR600 CBR600
CBR600

Software

Die Anzeige-Layouts wurden an die fehlende Tankanzeige angepasst und neu arrangiert.

Ergebnis

Das Resultat hat voll überzeugt :) Alle gewünschten Funktionen funktionieren hervorragend.

Allerdings war der Zeitaufwand gigantisch. Zum Glück war es nur ein Einzelstück.