Christians Webseite        << zurück        vor >>

Datenlogger

Messwerte auf einer MMC-Karte aufzeichnen.

Die Elektronik ist in der Lage Spannungen und Frequenzen (am Motorrad) zu messen und die Messwerte kontinuierlich auf einer Speicherkarte abzulegen.
Basis ist (mal wieder) ein Atmel ATmega128 Mikroprozessor. Zur Anzeige ist ein LC-Display vorhanden und zur Bedienung 2 Taster. Für die MMC-Karte ist ein Adapter vorgesehen. Dazu noch 2 Buchsen für Signale und Strom.
Die folgenden Messeingänge sind vorgesehen:
- Drehzahl
- Tacho
- Lufttemperatur
- Versorgungsspannung
- 4 Spannungseingänge 0..14V
Alle Messwerte werden als ASCII-Textzeile abgespeichert, Einlesen in Excel ist somit kein Problem. Jeder Datensatz besteht aus 81 Byte, der Speicherung erfolgt einstellbar zw. 0.5 und 47 mal pro Sekunde. Die üblichen Gigabyte-Karten sind somit erst nach seeehr langer Zeit voll. Wenn das nicht reicht ...

datenlogger datenlogger

Zur Montage habe ich ein 4-Krallen-System gewählt dass auch bei Navis benutzt wird. Die Befestigung am Lenker wird damit ein Kinderspiel.
datenlogger
datenlogger

Auf dem Display werden die aktuellen Messwerte dargestellt. Drehzahl und Tacho sind bereits auf die Werte einer Yamaha-FZ1 angepasst (108KM/h, 5035 U/min, 24°C, 11.37 Volt, 4.29 Volt). Ein Menü ist ebenfalls eingebaut um diverse Einstellungen verändern zu können.
datenlogger datenlogger datenlogger

Jetzt fehlt nur noch ein sinnvoller Einsatz :D